Bild: Cornelia Weinert

Kultur & Kreativität

Malen, lesen, schreiben, kleben, verstehen, sehen, bauen, staunen, basteln, verhaspeln, hören, stören, nähen, spinnen, finden, besinnen, spielen, sieben, kratzen, Faxen, machen, klatschen, imitieren, verlieren, erleben, erfahren, verwandeln...

Herzlich Willkommen!

„Lies, um zu leben!“

(Gustave Flaubert, Brief an Mlle. de Chantepie, Juni 1857)

Es kann sein, dass wir anders aus einem Buch herauskommen, als wir hineingegangen sind. Das ist der Reiz der Sache. Lesen hält lebendig im Denken und erzeugt immer wieder Neugier  auf das vielfältig sich fortbewegende Leben.
Bitte beachten Sie: Dieser Kurs ist bereits ausgebucht!

Erzähl doch mal von früher!

Großeltern und Eltern schreiben für ihre Enkel/Kinder

Der Kurs richtet sich an Frauen und Männer, die Lust haben, über ihr eigenes Leben und ihre Erfahrungen zu schreiben. Am Ende hält man für sich oder auch für seine Kinder und Enkel ein wertvolles "Buch des Lebens" in den Händen.

Herzlich Willkommen!

Aus Grau mach Bunt!

Nachhaltigkeit und gutes Leben in Stadtquartieren

Coronakrise, Klimakrise, Autolast, sterbender Einzelhandel und hohe Mieten. Die Stadt ist Gegenstand vieler aktueller gesellschaftlicher Debatten. Zentral stellt sich dabei die Frage: Wie können wir unsere Städte lebenswert und nachhaltig gestalten? Um dieser Frage nachzugehen, hat das Forschungsprojekt "SuPraStadt" Stadtquartiere aus ganz Deutschland über drei Jahre begleitet, erforscht und mitgestaltet.

Herzlich Willkommen!

Seuchen in der Literatur von der Antike bis zur Gegenwart

Ob Corona, Cholera oder Pest - wer, wenn nicht die Literatur ist dazu geeignet, sich mit dem Thema Epidemie/Pandemie auseinanderzusetzen? Sie kann andere Perspektiven einnehmen und die Leser*innen vermeintlich ferne Ereignisse nachvollziehen lassen - zum Erkenntnisgewinn sowie zur Warnung, ermöglicht den Blick durchs Brennglas auf unsere Ängste, Hoffnungen, Träume und Albträume und auch in den Zerrspiegel unserer Verhaltensweisen.