Bild: shutterstock

Auf der Suche nach dem Licht

Februar. Die Tage werden langsam heller. Wir warten auf das Licht.  Eine gute Zeit, um innezuhalten und nach der Ewigkeit zu fragen. "Ich glaube an die Auferstehung der Toten und das ewige Leben," so das Glaubensbekenntnis. Aber was heißt das? Welche Perspektive gibt es über den Tod hinaus? Können wir uns ein ewiges Leben, ein Jenseits vorstellen? Und was soll das sein: Auferstehung? Diesen Fragen werden wir in biblischen Texten nachgehen. Und wir lassen uns inspirieren von Dorothee Sölle, Marie-Luise Kaschnitz und Johann Sebastian Bach. Und immer wieder wird es darum gehen, worauf wir eigentlich hoffen und warum. Was hat in unserem Leben diese Hoffnung gestärkt?

Wir haben dafür viel Zeit und mit dem Haus der Stille in der Abtei Königsmünster auch einen wunderbaren Rahmen, der den Blick nach innen unterstützt. Und vielleicht können Sie ja beim Stundengebet der Mönche oder beim Austausch in der Gruppe so etwas wie ein Hauch der Ewigkeit spüren. Denn nach nach biblischer Vorstellung hat die Ewigkeit schon längst begonnen.

Diese Veranstaltung ist nicht für Menschen geeignet, die sich gerade in einem Trauerprozess befinden.

 

Kursnummer 221-010402
Termin 21.-25.02.2022
Wochentag Montag bis Freitag
Uhrzeit Anreise ab 14 Uhr
Abreise nach dem Mittagessen
Ort Abtei Königsmünster, Klosterberg 11, 59872 Meschede
Referent/in Dr. Claudia Eliass
Gebühr 515 Euro inklusive Unterkunft und Verpflegung
Anmerkung Anmeldung bis zum 15.12.2022
minimal 10 und maximal 12 Teilnehmer:innen
Das Seminar ist in NRW als Bildungsurlaub nach dem AWbG anerkannt.

Zur Anmeldung

Zurück