Herzlich Willkommen!

Faszientraining

Faszien sind Gewebeschichten, die unserem Körper seine innere und äußere Form geben. Sie umschließen und verbinden Muskeln und Organe; auch Knorpel und Knochen sind durch Faszien verbunden. Sie können Wasser speichern, sind extrem reißfest und gleichzeitig elastisch und für die Beweglichkeit unseres Körpers herausragend wichtig. Faszien sind noch vor der Haut unser größtes Sinnesorgan und melden Informationen über Bewegung, Lage, Spannung, Druck und Schmerzen ans Gehirn und das vegetative Nervensystem. Sie vernetzen unsere Muskulatur mit den Nerven und unserem Gehirn. Sie sind Bindeglied zwischen unseren muskulären Aktivitäten und unseren Emotionen. Der Aufbau einer gesunden Faszie gleicht einer dreidimensionalen Scherengitterstruktur. Einseitige Bewegungen, Fehlhaltungen, Verletzungen und Inaktivität führen dazu, dass das Fasziengewebe seine energiereiche und geordnete Struktur verliert. Es bilden sich kleine Knötchen und Verklebungen, die Schmerzen und Unbeweglichkeit verursachen. "Eingerostet zu sein" ist also vor allem der Zustand eines Körpers mit verklebten Faszien. Aber in jedem Alter gibt es Möglichkeiten, dagegen etwas zu tun, Elastizität und Beweglichkeit zu verbessern und dadurch Schmerzen zu verringern. Schwünge und federnde Bewegungen aktivieren alle Strukturen. Wir arbeiten mit Faszienrollen und Golfbällen und dehnen uns endlich einmal wieder in alle Richtungen, sodass das Bindegewebe gut ernährt und wieder strukturiert wird.

Kursnummer 231-030302
Startdatum 26.1.2023
Weitere Termine 2.2., 9.2., 16.2., 23.2., 2.3., 16.3., 23.3., 30.3.2023
Wochentag Donnerstag
Uhrzeit 18-19 Uhr
Ort Diakonie-Haus im Süden, St. Konrad-Allee 76a, 40723 Hilden
Referentin Sylvia Hall
Gebühr 90 Euro
Anmerkungen mindestens fünf und maximal acht Teilnehmer*innen
Bitte melden Sie sich an!

Zur Anmeldung

Zurück