Kontemplation und Gebet: Meditatives Schreiben

Es gehört zum protestantischen Selbstverständnis, sich im Geiste der Heiligen Schrift, Gott in je eigener Weise zu suchen. An diesem Abend wird eine Form christlicher Kontemplation, das meditative Schreiben, praktisch und übend vorgestellt.

Die Schreibwerkstätten mittelalterlicher Klöster waren zugleich immer auch Orte des Gebetes: Die biblischen Texte wanderten als spirituelle Impulse durch Körper, Geist und Seele und formten sich dann als kostbare Schriftzeichen der heiligen Texte auf Pergament und Papier.

An diesem Abend können die Teilnehmer:innen eine ganzheitliche "Schreibwerkstatt des Gebets" erleben, in der Meditation, spirituelles Schreiben und Stille individuelle Zugänge zu Psalm 103 eröffnen.

Kursnummer 221-010206
Startdatum 27.04.2022
Wochentag Mittwoch
Uhrzeit 19:00-20:00 Uhr
Ort Reformationskirche, Markt 18
Referent/en Andrea Pasquay
Gebühr ohne
Anmerkung Maximal 20 Teilnehmer/Innen,
minimal sechs.
Anmeldung erwünscht!

Zur Anmeldung

Zurück