Herzlich Willkommen!
Bild: shutterstock


Wertschätzende Kommunikation

Werkzeuge und Praxis für eine neue Gesprächskultur

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit den Grundlagen und der Praxis der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg. An sechs Abenden üben wir anhand des Grundmodells der vier Schritte, wie wir eine vorwurfs- und kritikorientierte Sprache in eine wertschätzende Sprache umformen können und so die Chancen auf Verständigung und ein gelungenes Miteinander in unserem Umfeld stark erhöhen. Die Teilnehmenden sind eingeladen ihre eigenen Beispiele mitzubringen und zu bearbeiten. Familie, Beruf, Gesellschaft - alle Gebiete eignen sich als Übungs- und Lernfeld.

Grundlage dieser Kommunikationstechnik ist die Überzeugung, dass allen unseren Handlungen universelle Werte zugrunde liegen, die von allen Menschen geschätzt werden und über die wir uns selber und andere auf einer tiefen Ebene verstehen können. Dies sind Werte wie Selbstbestimmung, Nachhaltigkeit, Frieden, Lebendigkeit, Spiel, Sicherheit, Sinnhaftigkeit, Vertrauen, Wachstum, Zugehörigkeit, Würde, Annahme, Verständnis, Erholung und viele andere mehr.

Die wertschätzende Kommunikation bietet uns Werkzeuge für eine neue Gesprächskultur an, in der die Werte aller Beteiligter gehört, verstanden und ernst genommen werden. Gemeinsam machen wir einen konkreten Schritt für eine friedlichere Welt.

Kursnummer 202-0904
Startdatum 17.09.2020
Weitere Termine 01.10., 29.10., 12.11., 26.11., 10.12.,
Wochentag Donnerstag
Uhrzeit 19:00-21:15 Uhr
Ort Gemeindezentrum Reformationskirche,
Markt 18
Referentinnen John Gather
Gebühr 66,00 Euro
Anmerkungen maximal 10 Teilnehmer/innen, minimal neun.

Zur Anmeldung

Zurück