Herzlich Willkommen!
Bild: shutterstock


Wir können auch anders!

Einführungsworkshop in die wertschätzende Kommunikation

Die Wertschätzende Kommunikation wurde von dem international gefragten Konfliktmediator Marshall Rosenberg entwickelt und bewährt sich seit etwa 30 Jahren als wirksames Instrument für die friedfertige Lösung von Konflikten in persönlichen und beruflichen Kontexten.

Klingen solche Situationen bekannt?
Der Kollege/die Kollegin hört nicht zu - Sie sagen nichts, obwohl Sie nicht einverstanden sind - Klienten brausen auf - Wildfremde stellen Forderungen - kurzum, Sie finden es manchmal schwer im Moment zu reagieren, ohne die Nerven zu verlieren oder die Situation weiter zu eskalieren?

 

Ziele dieses Tagesworkshops

  • auch in schwierigen Situationen leichter eine Haltung von Wertschätzung bewahren
  • besser verstehen, was uns und anderen wichtig ist
  • erfolgreicher andere dazu bewegen, sich kooperativ zu verhalten

 

Inhalte

  • Grundlagen der Wertschätzenden Kommunikation: Haltung, Ziele und Grundannahmen.
    "Hinter jedem Verhalten verbirgt sich ein Bedürfnis."
  • Das 4-Stufenmodell der Gewaltfreien Kommunikation vermitteln:
    1. Fakten beschreiben ohne moralisch zu bewerten
    2. Verantwortung für Gefühle übernehmen ohne zu beschuldigen
    3. Bedürfnisse erkennen und klar benennen
    4. Bitten äußern ohne zu fordern

 

Methode

Der Workshop ist interaktiv angelegt. Es wechseln sich ab:

  • Trainerinput und Gruppengespräch
  • Einzelarbeit und Kleingruppenarbeit
  • Auflockerungsübungen
Kursnummer 222-090402
Startdatum 29.10.2022
Wochentag Samstag
Uhrzeit 9.30-17 Uhr
Ort Gemeindezentrum Reformationskirche,
Markt 18
Referent/In John Gather
Gebühr 50 Euro
Anmerkungen Maximal 8, minimal 6 Teilnehmer:innen

Zur Anmeldung

Zurück