R_K_B_by_twinlili / pixelio.de


Zeit für mich und Zeit für Gott -

das Herzensgebet

Die Fastenzeit bricht an. Mittlerweile nutzen viele Menschen diese Zeit, um innezuhalten und auf etwas zu verzichten. Das Ziel eines solchen Fastens ist es, bewusster zu leben, innezuhalten und neue Zeit für sich selbst und auch für Gott zu gewinnen.

In der diesjährigen Fastenzeit biete ich an drei Abenden die Einübung in das Herzensgebet an. Nicht der Verzicht soll im Vordergrund stehen, sondern die innere Ausrichtung auf eine persönlich gestaltete Spiritualität.
Das Herzensgebet ist eine uralte christliche Meditationsform. Ein kurzer Gebetsruf oder ein Gotteswort wird in Zusammenhang mit dem eigenen Atem und dem Herzensraum ständig wiederholt. Diese Form der Kontemplation hat eine große Tiefenwirkung und lässt sich dennoch sehr leicht erlernen.

Das Üben geschieht in regelmäßiger persönlicher Zeit der Stille, aber auch im gemeinsamen Meditieren und im Austausch.
An den drei Abenden werde ich in diese Form des Gebets (bzw. der Meditation) einführen und wir werden jeweils 2 x 15 Minuten still und aufgerichtet sitzen. Gebetshocker und/ oder Bänkchen sind vorhanden, können aber auch mitgebracht werden. Auch für einen Erfahrungsaustausch ist genügend Zeit vorhanden.

Eine Teilnahme an allen drei Abenden ist nicht zwingend erforderlich, wir bitten aber um An- bzw. Abmeldung (s.u.)
Voraussetzung ist die Bereitschaft, sich in den Wochen bis Ostern auf diese Form des Gebetes, bzw. der Meditation einzulassen und es möglichst täglich zu üben. Zum Herzensgebet gehören auch leichte körperliche, sog. ‚eutonische’ Übungen. Diese kleine Körperarbeit hilft, die Aufmerksamkeit auf den Atem zu fokussieren und die für manchen ungewohnte Sitzhaltung zu erleichtern.

In dieser Zeit sind auch Einzelgespräche der geistlichen Begleitung nach Absprache möglich.

Zum Abschluss biete ich eine österliche stille Meditationsrunde an. Nach der Stille gibt es eine Lichtmeditation und die Möglichkeit zu einem ausgiebigem Erfahrungsaustausch: Ostersonntag vor Sonnenaufgang um 6.30 Uhr in der Reformationskirche.

Alle Veranstaltungen finden in der Reformationskirche statt. Aus Platzgründen ist die Gruppe auf 12 Personen beschränkt, deshalb bitten wir um Anmeldung bei der eeb.

Startdatum: 15.02.2018
Weitere Termine 01.03., 15.03.;
sowie am Ostersonntag, den 01.4.2018 um 6.30 Uhr
Wochentag: 3x Donnerstag
1x Sonntag
Uhrzeit: 19:30 Uhr (Donnerstag)
06.30 Uhr (Sonntag)
Ort: Reformationskirche,
Markt 18
Verantwortlich Ole Hergarten,
Pfarrer und geistlicher Begleiter i.A.
Gebühr: ohne
Anmerkung maximal 12 Teilnehmer / Innen,
Anmeldung erforderlich!

Zur Anmeldung

Zurück