Bild: jarmoluk / pixabay

Leben & Erinnerung

Ich erinnere mich an einen Moment im Kinderwagen. Meine Großmutter hielt meine Hand und lächelte mich an. Meine Mutter hat diesen Moment in einem Farbfoto festgehalten. Sonst gäbe es ihn gar nicht. Schon gar nicht in meiner Erinnerung. Ich erinnere mich an Menschen, die ich nicht kenne und die mir doch jedes Jahr begegnen. Stolpersteine gegen das Vergessen. Es kommt mir so vor, als würden es immer mehr. Ich erinnere mich an einen Veranstaltungsraum. Ein paar Menschen waren da - nicht viele - aber die Stimmung war irgendwie konzentriert. Knisternd. Und die Luft war voller Fragen.

Der Endlichkeit begegnen

Gedichte, Gedanken und Klavierimprovisationen zur Endlichkeit des Lebens

Eine Veranstaltung nicht nur für Trauernde

Trauer und Verlust eines geliebten Menschen, Leben und dessen Sinn, darum geht es in dieser Veranstaltung. Gerhard Ferenschild, Gaby Lohscheller und Jutta Vogelsang lesen Texte rund um die Endlichkeit des Lebens. Eine zauberhafte Vorlesestunde voller Gedanken und deren Nachklänge.

Seelenraum und Lebenszeit

Kennen Sie das Gefühl, in den eigenen Aktivitäten verloren zu gehen? Ständig müssen wir Dinge bewältigen, bearbeiten, besorgen, erledigen. Das Leben wird zu einer endlosen To-do-Liste. Aber wir wünschen uns etwas anderes. Ein Gleichgewicht.